Autofinanzierung – Barkauf oder Ratenkredit

Ist bei Ihnen bereits die Entscheidung für ein neues Auto gefallen? Dann stehen die Farbe, die gewünschte Ausstattung und Motorisierung bereits fest. Jetzt müssen Sie sich nur noch um den finanziellen Teil kümmern.

Finanzierungsmöglichkeiten beim Autokauf abwägen

Infrage bei einem Autokauf kommen heute Barzahlung, eine vereinbarte Ratenfinanzierung, die sogenannte „Drei-Wege-Finanzierung“ oder das Fahrzeug-Leasing. Aber sicherlich stellten Sie sich bereits die Frage: Was eignet sich für mich?

 

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, denn es kommt immer auf den Einzelfall an.

 

Autokäufer, die bereits ein Fahrzeug besitzen und langfristig fahren wollen, sind mit einem Ratenkredit gut beraten. Bei dieser klassischen Finanzierungsform müssen Sparreserven, die zinsgünstig und langfristig angelegt sind, nicht angefasst werden. Die finanzielle Planbarkeit ist außerdem durch gleich bleibende Monatsraten gesichert.

 

Während ein Neuwagen mit der Barzahlung direkt in das Eigentum des Halters übergeht, geschieht dies bei der klassischen Finanzierung allerdings erst mit Begleichung der letzten Rate.

 

Wenn Sie regelmäßig ein neues Auto fahren möchten und besonderen Wert auf eine geringere monatliche Belastung legen, eignet sich die Autofinanzierung in Form von Leasing oder einer Drei-Wege-Finanzierung. In beiden Fällen zahlen Sie in Form monatlich gleich bleibender Raten nur für die Nutzung des Fahrzeugs und müssen nicht für den gesamten Kaufpreis des Neuwagens aufkommen.

 

Beim Leasing-Verfahren wird das Auto nach der vereinbarten Nutzungsdauer wieder an den Händler zurückgegeben. Bei der Drei-Wege-Finanzierung hat der Kunde hingegen die Wahl. Entweder gibt er das Fahrzeug nach Ablauf des Finanzierungsvertrages an das Autohaus zurück oder er fährt es weiter. Der Käufer kann dann den noch offenen Betrag bar ablösen oder weiter finanzieren.

 

Eine umfassende Information vor dem Autokauf ist für jeden daher ratsam.