Kredit für Studenten - vom BAföG bis zur Hausbank

Ein Studiendarlehen ist nach wie vor eine beliebte Form, das eigene Studium zu finanzieren. Dabei stehen Interessenten mehrere Optionen zur Wahl. Die bekanntesten und attraktivsten Darlehen sollen im Folgenden vorgestellt werden.

 

BAföG - eine staatliche Förderung

pinBei einem BAföG-Bankdarlehen handelt es sich um eine staatliche Unterstützung von Schülern und Studenten bis zu einem Alter von höchstens 35 Jahren. Zu 50 Prozent setzt sich die Förderung aus einem unverzinsten Darlehen und zu weiteren 50 Prozent aus einer einseitigen Leistung zusammen. Allerdings gilt es zu beachten, dass die Förderung über einen maximalen Zeitraum von nur 14 Semestern (7 Jahre) in Anspruch genommen werden kann. Der Höchstsatz beträgt 670 Euro, wobei die tatsächlich zugesprochene Leistung nach dem Bedarf ermittelt wird. Bei der Bedarfsermittlung spielt das Einkommen der Eltern eine wichtige Rolle. Ferner wird eine Förderung verwehrt, sollten Freibeträge überschritten worden sein.

 

Nach dem Ausbildungsende hat der Schuldner die Möglichkeit, die Rückzahlung der Leistungen für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten zu pausieren. Die anschließende Tilgung kann auf 20 Jahre verteilt werden. Das zuständige BAföG-Amt behält sich jedoch das Recht vor, den Kreditvertrag fristlos zu kündigen. Zur fristlosen Kündigung kommt es vorwiegend dann, wenn ein Teil des Vermögens nicht angegeben wurde.

 

Studienkredit der KfW

schweinDie KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) bietet einen Studienkredit zu günstigen Konditionen an. Der effektive Jahreszins richtet sich nach dem EURIBOR. Der EURIBOR ist ein Interbankenzinssatz der sich als Mittelwert von durchschnittlichen Zinssätzen europäischer Banken ergibt. Ähnlich wie BAföG wird der Studienkredit in monatliche Leistungen in Höhe von 100 bis 650 Euro unterteilt. Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass die Höhe der Leistungen unabhängig vom Einkommen bestimmt wird. Ferner verzichtet die KfW auf Sicherheiten vonseiten des Schuldners.

 

risk 2Der Studienkredit wird an Studierende im grundständigen Erststudium, im Zweitstudium und im Aufbaustudium (postgradual) vergeben. Der Schuldner darf das Alter von 44 Jahren nicht überschreiten. Die Auszahlungsdauer beschränkt sich auf 14 Semester, in denen ein Darlehen von maximal 54.600 Euro aufgenommen werden kann. Nach der Auszahlungsphase folgt die Karenzphase mit einer Dauer von maximal 23 Monaten. In diesem Zeitraum hat der Schuldner die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren. Schließlich wird die Dauer der Tilgungsphase ausgehandelt. Diese darf einen Zeitraum von 25 Jahren nicht überschreiten. Damit kann eine maximale Gesamtlaufzeit von 33 Jahren und 11 Monaten erreicht werden.

 

Bildungskredit der KfW

taschenrechnerEine attraktive Alternative zum Studienkredit ist der Bildungskredit, der in den letzten Jahren einer Ausbildung oder eines Studiums in Anspruch genommen werden kann. Der effektive Jahreszins beträgt aktuell 1,41 Prozent. Leistungen von 100 bis 300 Euro werden einkommens- und elternunabhängig vergeben. Ebenso ist es nicht erforderlich, Sicherheiten nachzuweisen.

 

Zur Beantragung des Bildungskredites setzt die KfW voraus, dass sich der Schuldner in den letzten beiden Jahren seiner Ausbildung oder seines Studiums befindet. Entsprechend wird der Kredit für eine Laufzeit von maximal 24 Monaten gewährt. Die anschließende Karenzphase beträgt weitere 24 Monate, woraufhin die Tilgungsphase eine Dauer von maximal 25 Jahren umfassen darf. Zu den weiteren Konditionen gehört, dass der Schuldner das Alter von 36 Jahren nicht überschritten hat. Darüber hinaus muss er Zwischenprüfungen bestanden haben.

 

Private Kredite bei der Hausbank

vertragNamenhafte Banken bieten einen Kredit für Studenten an, der auf die Bedürfnisse des Empfängers zugeschnitten ist. Vereinbarte Konditionen sind an den Studienkredit der KfW angelehnt, können sich aber in einzelnen Details unterscheiden. Untersuchungen haben ergeben, dass durchschnittlich höhere Zinssätze verlangt werden. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass Sicherheiten vonseiten des Schuldners gefordert werden. Im Gegenzug wird der Kredit flexibler an den Studenten angepasst. So kann beispielsweise ein Vorschuss gewährleistet werden, wenn zu Beginn studienbezogene Ausgaben für Materialien getragen werden müssen.

 

zum kreditrechner1