Kredit für eine Reise

Kredite kann man entweder nutzen, um damit Konsumgüter zu kaufen, ein Haus zu bauen oder zu kaufen oder eben um einen Urlaub zu finanzieren. Wenn ein Konsumkredit ohne konkreten Verwendungszweck also zur freien Verwendung ausgezahlt wird, liegt es im ermessen des Kreditnehmers, für was er den Kreditbetrag nutzt, sodass der Kredit auch für eine Reise verwendet werden kann. Neben einigen Ratenkrediten, die oft zur freien Verwendung bereitgestellt werden, gibt es aber auch neuerdings immer mehr Reiseveranstalter, die Kredite für eine Reise anbieten. So verkaufen die Reiseveranstalter neben den schönsten Reisezielen der Welt, auch gleich das nötige Finanzierungskonzept damit man sich den Urlaub auch leisten kann.

 

Damit werden Kunden in die Lage versetzt sich auch größere Reisen oder weitere Reiseziele leisten zu können. Gerade in Zeiten des Niedrigzinsniveaus scheint es sinnvoll eine Reise zu finanzieren. Oft subventionieren Reiseveranstalter die Reisen mit einer 0% Finanzierung. Doch auch mit der nötigen Bonität ausgestattet kann es sinnvoll sein mit einem Online Kreditvergleich aktuelle Möglichkeiten zu evaluieren. 

 

Vor- und Nachteile vom Reisen auf Kredit

lupeDer Urlaubskredit hat einige Tücken, die wir an dieser Stelle erläutern wollen. Anders als bei einem normalen Konsumentenkredit, bei dem ein Computer, ein Fernseher oder eine Waschmaschine angeschafft wird, hat der Kredit für eine Reise später keinen Gegenwert. Was bleibt ist die Erinnerung – die muss nicht einmal angenehm sein – und die Raten, die Monat für Monat vom Konto abgebucht werden. Hinzu kommt – und das sollte man auch unbedingt bedenken – wer dann infolge die monatliche Rate für die Reise bezahlt, hat meistens kaum Geld übrig, um auf den bevorstehenden Urlaub zu sparen, sodass man im Folgejahr wieder vor dem gleichen Problem steht. Außerdem wird der ohnehin nicht gerade billige Urlaub durch die entstehenden Kreditkosten noch teurer.

 

Aber ist ein Kredit für eine Reise sinnvoll?

taschenrechnerOb Urlaubskredite sinnvoll sind oder eher Kredite, die man tunlichst nicht aufnehmen sollte, ist strittig. Verbraucherschützer warnen und auch Schuldnerberater sind skeptisch. Ganz anders sieht das die Reisebranche. Hier soll der Zweck die Mittel heiligen und den Verbrauchern die Möglichkeit gegeben werden, auch einen Urlaub zu buchen, den sie sich eigentlich nicht leisten können. Beim Auto ist das ja schließlich nicht anders. Aber es darf nicht vergessen werden, dass ein Auto meist zwingend notwendig ist – und bei Bedarf aber auch verkauft werden kann – eine Reise ist aber nicht notwendig und sie kann auch hinterher nicht zu Geld gemacht werden.

 

Für den Urlaub sollte man sich nur im Ausnahmefall verschulden. Besser ist es wie bisher für den Urlaub zu sparen und das Urlaubsziel so zu wählen, dass es auch bezahlbar bleibt. Hier und da gibt es sicherlich ausnahmen, wenn es eine besondere Reise sein soll und das Gesparte nicht ausreicht, um die Reise zu finanzieren, dann kann der Kredit für eine Reise natürlich durchaus ergänzend in Anspruch genommen werden, wenn man später keine Probleme mit der Rückzahlung hat. Keinesfalls sollte man jedoch bei ohnehin schwachen Einkommensverhältnissen und bei bestehenden anderen Kreditverpflichtungen zusätzlich noch einen Kredit für den Urlaub aufnehmen. Die Gefahr, dadurch in die Schuldenfalle zu geraten ist einfach zu groß.

 

Für die Reise vorher sparen

geldsackNicht ohne Grund sind die Deutschen als Reiseweltmeister bekannt. Den meisten Menschen gelingt es auch jedes Jahr, das Geld für die Reise vorher zu sparen. In vielen Unternehmen wird im Juni auch ein zusätzliches Urlaubsgeld gezahlt, das durchaus auch für den Urlaub verwendet werden kann. Reisen auf Kredit ist nur bedingt empfehlenswert.

 

zum kreditrechner1