Darlehen für Studenten

Als Student kann es verschiedene Situationen geben, in denen ein Bedarf an Fremdkapital besteht. Dies hängt auf der einen Seite damit zusammen, dass sich Studenten bei einem Alter von 20 bis 30 Jahren in einer Lebensphase befinden, in welcher sie durchaus Wünsche und Bedarfe haben und auf der anderen Seite gehen Studenten aufgrund ihres Studiums noch keiner Vollzeitbeschäftigung nach. Doch wie sieht es eigentlich aus, wenn man als Student einen Kredit beantragen möchte? Der folgende Artikel geht auf das Thema "Darlehen für Studenten" ein und beinhaltet alle wichtigen Informationen sowie Tipps und Tricks für die Kreditbeantragung.

 

Weshalb können Studenten einen Kredit benötigen?

coinsViele Studenten wechseln zum Zeitpunkt ihres Studienbeginns ihren Wohnort, um beispielsweise von der Kleinstadt in die Großstadt zu ziehen. Bis zu einem gewissen Grad können Studenten die hierfür benötigten finanziellen Mitteln durch öffentliche Förderungen wie beispielsweise BAföG oder den KFW-Studienkredit erhalten. Da neben den monatlichen Lebenshaltungskosten jedoch beispielsweise auch die Einrichtung eines WG-Zimmers oder die Anschaffung eines Notebooks einiges kostet, kann die Aufnahme eines zusätzlichen Kredites erforderlich werden. Ein Kreditbedarf kann natürlich auch entstehen, wenn sich ein Student gezielt gegen den Umzug in die Universitätsstadt, sondern für die tägliche Anreise mit dem Auto entscheidet (beispielsweise da es keine oder eine unzureichende Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln gibt). Ein Darlehen für Studenten kann in diesem Beispiel auch zur Anschaffung eines gebrauchten PKW verwendet werden. Auch Wünsche wie ein Auslandssemester oder Ähnliches kosten natürlich Geld und können durch ein Darlehen finanziert werden.


Wie beurteilen Banken die Kreditwürdigkeit von Studenten

Die Kreditwürdigkeit von Studenten kann grundsätzlich nicht pauschalisiert werden und muss daher stets individuell betrachtet werden. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass es auch Vollzeitstudenten gibt, welche beispielsweise aufgrund einer Tätigkeit als Werksstudent, monatlich 800,00 Euro bzw. während der Semesterferien bis zu 1.600,00 Euro brutto verdienen. In einer derartigen Einkommenssituation, welche nachhaltig durch einen bestehenden Arbeitsvertrag geregelt ist, besteht innerhalb eines gewissen Rahmens natürlich eine positive Kreditwürdigkeit. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass beispielsweise die Eltern des studierenden Kreditnehmers als Bürgen oder sogar als Mitantragssteller auftreten. In einem solchen Fall ist eine positive Kreditentscheidung bei den meisten Banken schnell zu erreichen, vorausgesetzt die Bürgen bzw. Mitantragssteller verfügen selbst über eine einwandfreie Bonität. Auch als Student muss man natürlich eine positive SCHUFA-Auskunft nachweisen können, wobei diese Vorgabe im Regelfall kein Problem darstellt (vor dem Studienbeginn waren die meisten Studenten schließlich noch Schüler, weshalb es wenige bis keine Berührungspunkte mit der SCHUFA gab).


Worauf sollte man bei der Gestaltung des Kredites achten?

BananeWer als Student ein Darlehen beantragen möchte, der sollte vor allem auf eine niedrige monatliche Belastung achten. Die monatliche Einkommenssituation ermöglicht noch keine hohen Rückzahlungsraten, weshalb man je nach Vorgaben der jeweiligen Bank eine möglichst lange Laufzeit wählen sollte. Ein sehr wichtiger Punkt, welcher bei einem Darlehen für Studenten immer beachtet werden sollte, ist die Einräumung eines Sondertilgungsrechts. Nach dem erfolgreichen Beenden des Studiums kommt es durch die Ausübung einer Vollzeitbeschäftigung schließlich zu einem schlagartigen Anstieg der monatlichen Einnahmen, sodass die Kreditrückzahlung beschleunigt werden kann. Da eine spätere Erhöhung der monatlichen Rate bei den meisten Privatkreditverträgen nicht kostenlos und vor allem unbürokratisch durchgeführt werden kann, sollte immer eine ausreichend hohe Sondertilgungsoption bestehen.

 

Was den Zinssatz des Kredites betrifft, so darf man als Student mit einer eher geringen Bonität natürlich nicht erwarten, dass man von den Banken und Kreditinstituten absolute Top-Konditionen angeboten bekommt. Mit Blick auf die Kosten, welche während der Kreditlaufzeit entstehen, ist der Zinssatz jedoch nicht ganz so gravierend, wenn man von vornherein mit hohen Sonderzahlungen nach dem Studium plant. Viele Banken werden versuchen, ein Darlehen für Studenten immer mit einer zusätzlichen Restkreditversicherung / Risikolebensversicherung anzubieten. Es lässt sich darüber streiten, ob derartige Absicherungen, insbesondere bei einem kleinen Kreditbetrag von beispielsweise 3.000,00 EUR, zwingend notwendig sind. Man sollte diesen Punkt stets mit der jeweiligen Bank besprechen, da die Kreditabsicherung in den seltensten Fällen ein ausschlaggebendes Kriterium für die Kreditvergabe ist.


Tipps und Tricks für die Kreditbeantragung

Wenn es gemessen an der familiären Situation irgendwie möglich ist, sollte man immer versuchen, ein Darlehen für Studenten in Kombination mit Zusatzsicherheiten zu beantragen. Zusatzsicherheiten können im Rahmen der Kreditbeantragung beispielsweise Bürgschaften, die Miteinbeziehung von Mitantragsstellern oder Abtretung von vorhandenem Sparguthaben sein (welches vorhanden ist, aber beispielsweise als "eiserne Reserve" bestehen bleiben soll). Die Zusatzsicherheiten sind oftmals überhaupt erst der "Schlüssel" für die gewünschte Kreditvergabe und sorgen darüber hinaus für deutlich günstigere Konditionen. Insbesondere im Bereich der freien Privat- und Konsumentenkredite reicht die Spanne an möglichen Zinssätzen beispielsweise von 4,00 bis 10,00%. Darüber hinaus ist es sehr empfehlenswert, von Anfang an offen und ehrlich mit der Bank zu sprechen und den vorhandenen Kreditbedarf möglichst nachvollziehbar darzustellen. Bei einem Darlehen für Studenten können bereits Kleinigkeiten für eine positive oder negative Kreditentscheidung ausschlaggebend sein.



Fazit: Da man als Student noch nicht viel Geld verdient, aber bereits durchaus Kosten und Investitionsbedarf hat, kann es schnell zu einem Kreditwunsch kommen. Darlehen für Studenten sind grundsätzlich möglich, zumal es auch Studenten gibt, welche bereits während des Studiums durchschnittlich 1.000,00 EUR brutto verdienen. Die Kreditwürdigkeit von Studenten wird jedoch von Bank zu Bank unterschiedlich bewertet und daher muss für eine positive Kreditentscheidung in der Regel eine Einzelfallentscheidung getroffen werden. Um diese möglichst positiv zu gestalten, ist es sehr empfehlenswert, die Kreditbeantragung stets mit Zusatzsicherheiten zu verbinden, wie beispielsweise einer Bürgschaft der Eltern oder einem solventen Mitantragssteller.

 

Kreditvergleich3